Aus Badetuch wird Lendenschurz

Die Darstellung des kunstvollen Wurfs von Tüchern beherrscht nicht nur Dürer. Auch Hieronymus Bosch vermag Tuch vielsagend zu malen. Wie sein Kalvarienbild belegt.
Das "um 1490" entstandene Bild ist im Königlichen Museum der Schönen Künste zu Brüssel
zu bewundern. Das wahre Herstelldatum ist 1889.

H. Bosch, Kalvarienberg


Ingres-Gemälde Odaliske, Ausschnitt
Dürergrafik: Sitemap
Auffällig am Bild ist nicht nur der kunstvoll geschlungene und dahinwehende Lendenschurz (ein Mehrzwecktextil, bei Marat als Badetuch verwendet). Auch die Windmühle mit ihren vier hellen Flügeln macht stutzig. Vollends zum Rätseln lädt im Hintergrund die Skyline ein. Wer in ihr die Kölner Stadtansicht vom Deutzer Friedhof aus sieht, mag gar nicht schlecht liegen. Von links sieht man dann St. Maria im Kapitol, Sankt Kolumba, Groß St. Martin sowie den Domkörper. Die Mühle paßt auch. Es ist die Auer Mühle. Und rechts ist die Deutzer Abtei zu sehen.


Das Bild unten zeigt den Bosch-Kalvarienberg mit der Horoskop-Uhr des Jahres 1889

Zum Bild mit der Horoskop-Uhr des Jahres 1889:
Jupiter weist die gekreuzigte Figur als Thronfolgerfigur aus.
Luna zeigt auf Schritt und Lendenschurz, etwas Heimliches oder Verheimlichtes andeutend.
Uranus, das Zeichen für Nichts sowie das Weiße oder Hellhäutige, zeigt auf weißen Schurz und die gekreuzigte Figur, die damit als die eines Toten ausgewiesen wird. Der Uranus-Radius erfaßt allerdings auch die Pagenkopf-Figur sowie die helle Haut des rechten Fußes, den die Petrus-Figur hinter der Pagenkopf-Figur vorwärts stellt.
Merkur weist schlüssig in die Hand der Rotgekleideten (für einen Handel ist es allerdings die falsche, da linke Hand) und auf den Knochen unten.
Die Sonne zeigt auf Baumwurzel, Rotgekleidete und Betende.
Saturn lenkt den Blick auf Baum, Hals der Rotgekleideten und den Totenschädel.
Der Mars-Radius fährt vom Baumstamm zum Mundwinkel der Rotgekleideten sowie auf den behauenen Baumstumpf, den ein Rabe oder eine Dohle  besetzt.
Venus zeigt auf beide Frauen.
Der Mondknoten zeigt auf den Waldrand und dort etwas kaum Erkennbares - vielleicht ein Bildstock oder Kreuz am Weg.
Lilith faßt eine Figur im Weg.
Pluto, das Ungeheuer, berührt den Windmühlenflügel und zeigt wie Neptun auf den Turm von St. Kolumban. Alles ist stimmig.
H. Bosch, Kalvarienberg, Jahr 1889

Der Künstler "unterschob" dem Bild mindestens drei verschiedene Plätze für Horoskop-Uhren: die Achse der Windmühle (s. Bild links), Unterleib der gekreuzigten Figur und die Linke der rot Gekleideten (s. Bild in der Mitte) sowie flatternder Schurzrest und die Hände links und rechts (s. Bild rechts).
Für das Prüfen der Schlüsseljahre 1802 und 1838 sei die mittlere Plazierung gewählt. Wer die anderen Plazierungen selbst prüfen will, geht ans Werkzeug.

Bosch, Kalvarienberg, Mühle, H.-Uhr
Bosch, Kalvarienberg, Hand, H.-Uhr
Bosch, Kalvarienberg, Schurz, H.-Uhr


Das Bild unten zeigt den Bosch-Kalvarienberg mit der Horoskop-Uhr des Jahres 1802
Zum Bild mit der Horoskop-Uhr des Jahres 1802: der Neptun-Radius durchfährt den Schritt der gekreuzigten Figur, weist ins flatternde Tuch und auf die Petrusfigur. Also gehören beide Dargestellten zur Familie der Mariamme.
Venus und Luna in gemeinsamer Position zeigen auf die gekreuzigte Figur sowie auf die knieende Pagenkopf-Figur. Das sagt über die Beiden zumindest, daß sie weiblichen Geschlechts sind.
Jupiter, Saturn, Sonne, Merkur und Lilith sieht man in dichter Folge auf die Rotgekleidete weisen. Wer genau hinsieht, entdeckt Zusätzliches:
Jupiter erfaßt allein die Rotgekleidete sowie das Buch in deren rechter Hand. Saturn zeigt auf die Rotgekleidete, das Buch sowie die Betende.
Sonne und Merkur weisen zur Wurzel des Baumes bei der Rotgekleideten, auf sie selbst sowie auf die Betende.
Lilith zeigt auf Baumwurzel, Rotgekleidete und Betende.
Der Maler stattet sein Bild in Zusammenhang mit dieser Horoskop-Uhr mit viel Information aus.
Und der Mars-Radius durch die Flügel-Achse der Windmühle erinnert an des Karl Martell oder Kolumbus Malteserkreuz - und erfaßt zusätzlich St. Kolumban.
Den Aspekte-Linien von Mars zu Venus oder von Pluto zu Sonne sei hier nicht nachgegangen.
Bosch, Kalvarienberg, Horoskop-Uhr 1802


Das Bild unten zeigt den Bosch-Kalvarienberg mit der Horoskop-Uhr des Jahres 1838
Zum Bild mit der Horoskop-Uhr des Jahres 1838:
Neptun bestätigt die Verwandtschaft.
Saturn bezeichnet das augenscheinliche Geschlecht als Lüge.
Merkur, Lilith und Jupiter bedeuten: mit dem Dahinscheiden der gekreuzigten Figur fällt das Recht der Thronfolge in die Hand der Rotgekleideten.

Die Frage nach dem Geschlecht Jesu tun Gläubige mit einem Hinweis auf den fränkischen Künstler Friedrich Herlin ab. Er habe 1466 die Beschneidung Jesu gemalt. Mal sehen, was die Horoskop-Uhr dort sagt. Weiter
Bosch, Kalvarienberg, Horoskop-Uhr 1838